LINKS - INFOS - ARCHIV - HOME
 
02|11Lucky 07|12Arthur & Claire04|01Am Strand
01|02Dolmetscher01|03Die Frau, die vorausgeht05|04Foxtrot
 
Die Frau die vorausgeht
01.03.2019 20.00 UhrDeutsche Synchronfassung
DIE FRAU, DIE VORAUSGEHT
Woman walks ahead
Regie SUSANNA WHITE Drehbuch STEVEN KNIGHT Kamera MIKE ELEY, BSC Szenenbild GEOFFREY KIRKLAND Schnitt LUCIA ZUCCHETTI, ACE, STEVEN ROSENBLUM, ACE Darsteller JESSICA CHASTAIN, MICHAEL GREYEYES, SAM ROCKWELL, CIARÁN HINDS, RULAN TANGEN, CHASKE SPENCER, BILL CAMP, LOUISA KRAUSE USA 2017 102 min
 
OFFIZIELLE HOMEPAGE

New York, im Frühjahr 1889. Nach einem Jahr der Trauer um ihren verstorbenen Mann, beschließt die Malerin Catherine Weldon (Jessica Chastain), dass nun endlich die Zeit für einen Neuanfang gekommen ist. Unbeeindruckt von gesellschaftlicher Konvention und ganz auf sich allein gestellt, begibt sie sich auf die ebenso beschwerliche wie gefährliche Reise nach North Dakota mit einem klaren Ziel vor Augen: Sie will den legendären Sioux-Häuptling Sitting Bull porträtieren. Vor Ort macht sich Catherine mit ihrer romantischen Vorstellung von einem selbstbestimmten Leben im „wilden Westen“ jedoch schnell Feinde. Vor allem Colonel Groves (Sam Rockwell) ist die selbstbewusste Witwe mit ihrer Sympathie und Engagement für die amerikanischen Ureinwohner ein Dorn im Auge. Mit allen Mitteln versucht er, die unbequeme Frau wieder loszuwerden. Häuptling Sitting Bull (Michael Greyeyes) hingegen lernt Catherine als einen friedfertigen und besonnenen Mann kennen, dessen Vertrauen und Zuneigung sie bald gewinnt. Sie beeindruckt ihn sogar so sehr, dass er der mutigen und unangepassten Malerin den indianischen Namen „Frau geht voraus“ gibt. Als Colonel Groves und seine Leute beginnen, die letzten Stammesmitglieder auszuhungern und zu vertreiben, muss Catherine sich endgültig entscheiden, wie weit sie im schicksalhaften Kampf um Freiheit und Unabhängigkeit bereit ist zu gehen.

In hohem Bogen fliegt ein Ölgemälde durch die Luft und landet krachend im Fluss. Es zeigt das Porträt des verstorbenen Gatten von Catherine Weldon (Jessica Chastain), einer schönen, selbstbewussten und vor allem willensstarken Frau im New York des Jahres 1889. In diesem Moment nimmt sie Abschied nach einjähriger Trauerzeit, lässt ihr altes Leben hinter sich und ist bereit für den Neuanfang – für den Aufbruch in eine andere Welt.


“Starkes Western-Drama jenseits der üblichen Klischees: Jessica Chastain und Michael Greyeyes tragen diese eindrucksvolle Mischung aus Emanzipations-, Migrations-, Landraub- und Seelendrama." filmclicks.at


“Eine alleinstehende Frau macht sich im späten 19. Jahrhundert auf in ein Indianerreservat, um den Häuptling Sitting Bull zu portraitieren. Eine Geschichte, wie gemacht für politisches, sich der Bedeutung korrekter Repräsentation bewusstes Kino." Tiroler Tageszeitung


“Kaum eine Hollywoodschauspielerin stellt unabhängige Frauen so überzeugend dar wie Jessica Chastain." Die Zeit


“Auch im historischen Western-Setting agiert Chastain als durchsetzungsfähige Heldin überaus überzeugend, gerade weil sie oberflächliche Starke-Frauen-Klischees meidet und mit einem genauen Blick auf die Handlungsmöglichkeiten einer Frau im zeithistorischen Korsett jener Jahre agiert. Ihr gegenüber verleiht der kanadische Schauspieler Michael Greyeyes dem Stammeshäuptling eine kontemplative Würde, die das Stereotyp des gebrochenen Helden effizient untergräbt." Die Zeit


  • Cinetopia Film Festival // Publikumspreis
  • Heartland Film // Truly Moving Picture Award - Beste Regie, Beste Produktion
  • Prescott Film Festival // Publikumspreis
  •